Unsere Tauchplätze

Rovinj - Istrien Mit vielen kleinen Inseln und Inselchen sowie über 10 Wracks haben wir Tauchplätze für jedes Niveau. Direkt an unseren beiden Tauchbasen haben wir ideale Tauchplätze für Kurse, Checkdive und Nacht-Tauchgänge. Bedingt durch die für Taucher optimale Wassertiefe von ca. 40 m im Bereich der nördlichen Adria sind sämtliche Wracks gut zu  betauchen. Für die Tauchausfahrten zu den Inseln benötigt man ca. 1-2 Stunden, für die Wrackausfahrten ca. 3-4 Stunden.
Unsere hoch qualifizierten Mitarbeiter, die Deutsch, Englisch und Italienisch sprechen, sind in der Lage, auf Deine speziellen Wünsche einzugehen.

       

Tauchplätze Insel  Tauchplätze Wrack
Bucht Valdaliso  
Figarola
Saline 
Katarina  
Banjole
  
Banjole Riff 
Piruzzi  
St. Giovanni
  
Sturago
Maona  
G. Dezza  
Baron  Gautsch
Coreolanus  
Wrack Saline 
Numidia  
Romagna  
Istra
Varese
John Gilmour
 

  nach oben

   

Bucht Valdaliso

 

Bucht flach abfallend , Sandgrund mit Seegraswiesen. ideal zum Check-Dive und Nachttauchen, Lebensraum für verschiedene Krebse, Krabben, Seespinnen, Steckmuscheln, Sepias, Knurrhähne, Seehasen, Seenadeln und Seepferdchen
max. Tiefe 10 m

 

 

nach oben

   

Große und kleine Figarola

 

Felsterrasse zwischen großer und kleiner Figarola mit Austernbewuchs im oberen Bereich. Max. Tiefe 18 m. Westliche und südliche Seite der kleinen Figarola mit Felsterrassen im oberen Bereich. Sandgrund im unteren Bereich. Größere Felder von Röhrenwürmern, Heringskönige, Conger und Hummer.

max Tiefe ca. 25 - 30 m


 

  nach oben

   

Valalta - Saline

 

Steilwand bis ca. 25 m Tiefe. Im oberen Bereich Fels, ab 10-15 m in Sandgrund übergehend. Überhänge mit sehr schönem Bewuchs, Sepias, Hummer und Conger.
kleines Holzwrack in der Bucht vor der Spitze.

max Tiefe ca. 25 - 30 m


 

  nach oben

   

Valalta - Saline Wrack

 

Bucht flach abfallend, Sandgrund mit Segelboot-Wrack, kleine Höhle am Ufer - nicht betauchbar ! Ideal für Durchführung von Orientierungs-Übungen, an der Spitze Überhänge bis ca. 25 m Tiefe, im oberen Bereich Fels, ab 10 -15 m in Sandgrund übergehend. Überhänge mit sehr schönem Bewuchs, Sepias, Hummer und Conger.

max Tiefe ca. 25 - 30 m


 

  nach oben

   

SV Katarina

 

Schöner Nachttauchplatz mit leicht zerklüftetem Gelände. Nachts viele Seespinnen, kleine Drachenköpfe, Sepias und Kalamare.

Max.Tiefe 12 m


 

  nach oben

   

Banjole

 

Einer unserer schönsten Inseltauchplätze.

Im oberen Bereich gibt es einen Eingang zu einer kleinen Höhle mit einer Öffnung zum freien Himmel. In einer Tiefe von 7 - 16 m eine weitere Höhle und eine Grotte, die beide sehr leicht zu betauchen sind. Auf ca 28 m interessante Felswand mit Dorschschwärmen.
Tiefe 5 m - 30 m

!! häufig wechselnde Strömungen !!


 

  nach oben

   

Banjole - Riff

 

Außengelagerte Felsgruppe. Ca. 100 m lang und 10 m breit. Conger, Hummer, Dorschschwärme und mit etwas Glück Katzenhaie. Nur geeignet für kleinere Gruppen da meist eine stärkere Strömung herrscht.
Tiefe von 20 m - 30 m


 

nach oben

   

Große und kleine Piruzzi

 

 

Stark zerklüftete flach abfallende Felslandschaft in Sandgrund übergehend. Ideales Übungsgelände für Anfänger.
Tiefe bis 27 m


 

  nach oben

   

St. Giovanni -Sv. Ivan

 

Dieser Tauchplatz ist ideal bei starkem Wind, der von der Seeseite weht. Bis 10 m leicht abfallender Fels dann übergehend in Sandgrund. Fischschwärme, Seespinnen, Sepia und Hummer.

Tiefe ca. 17 - 20 m

Insel mit sehr schöner Bucht im südlichen Bereich die auch zum Landgang mit Grillen einlädt. Der Tauchplatz ist geprägt von großen Steinblöcken, die noch aus der Zeit eines Steinbruches stammen. Bis 17 m Tiefe Fels dann flach abfallender Sandgrund, sehr schöner Bewuchs, Fischschwärme, gelbe Nacktschnecken, Sepias und Knurrhähne.

Tiefe bis 30 m


 

  nach oben

   
   

Dieser Tauchplatz liegt beim Leuchtturm der aus der österreichisch-ungarischen Monarchie
stammt. Flach abfallende Felslandschaft in Sandgrund übergehend. Tiefe ca. 20 m.
Schöner Bewuchs, Hummer, große Seespinnen.
Gefahr durch wechselnde Strömungen, Schiffs- und Bootsverkehr


 

  nach oben

   

Sturago

 

Insel zwischen Roter Insel und St. Giovanni. Schöne Schluchten und Überhänge über und über mit Anemonen, Schwämmen, ... bewachsen.
Gelegentlich starke Strömungen.

Max Tiefe: 14m


 

  nach oben

   

Maona - Frachter

 

Schleppkahn aus dem zweiten Weltkrieg bei dem noch eine kleine Bordkanone vorhanden ist. An diesem Wrack kann man oft Sepia, Kalamare, Octopus und Hummer beobachten. Einzigartig hier ist ein sehr großer Dorschschwarm am Wrack.

Länge ca. 40 m, Tiefe 30 - 36 m


 

nach oben

   

Giuseppe Dezza - Torpedoboot

 

Ein in zwei Teile zerbrochenes Kriegsschiff aus dem zweiten Weltkrieg Die große Bordkanone  und eine Flakgeschütz sind noch immer vorhanden. Heringskönige, Hummer, Drachenköpfe und Dorschschwärme

Tiefe 30 - 35 m

Auf Tarierung achten da der Grund
sehr stark verschlammt ist.


 

  nach oben

   

Baron Gautsch - Luxuspassagierdampfer

 

Eines der schönsten Wracks in der Adria. Passagierdampfer der österr. Handelsmarine der 1914 durch eine Mine der eigenen Kriegsmarine gesunken ist. Das Wrack mit seinem schönem Bewuchs bietet im oberen Bereich großzügige Plätze, um es innen zu betauchen. Viele Congeraale und Hummer haben hier ein festes Zuhause gefunden.

Länge 84 m, Tiefe 28 - 40 m

!! spez. Genehmigung erforderlich !!



 

  nach oben

   

Coreolanus - Trawler

 

1945 durch eine Minenexplosion vor Novigrad gesunken. Wrack aus dem zweiten Weltkrieg. Vermutlich ein englisches Spionageschiff. Auch hier sind die Bordkanonen noch sehr gut erhalten. Gefahr droht durch Fischernetze die die Fischer am Wrack verloren haben. Conger, Hummer, Dorschschwärme.

Länge ca. 50 m, Tiefe 17 - 30 m

!! spez. Genehmigung erforderlich !!

 

 

nach oben

   

Numidia - Frachter

 

Großes Frachtschiff, das vermutlich Zement und Wachs transportierte. Sehr schöner Bewuchs, viele große Steckmuscheln, große Congeraale und Hummer.

Länge 120 m, Tiefe 28 - 40 m


Gefahr durch verlorene Fischernetze. Wegen der Größe des Wracks sehr gute Unterwasserorientierung nötig.

 

 

  nach oben

   

Romagna - Frachter

 

Frachtschiff, das in der Nähe der Numidia liegt. Schöner Bewuchs, Conger, Hummer und Dorschschwärme.

Länge ca. 70 m, Tiefe 28 - 40 m

Gefahr durch Fischernetze.


 

  nach oben

   

Varese

 

Frachtschiff, das 1915 auf eine Mine aufgelaufen ist. Transportierte Phosphate zwischen Venedig und Tunis. Tiefe: 32 -41 m.
Schöner Bewuchs, Conger, Hummer und Dorschschwärme.
Länge: 65 m, Breite: 9 m


 

  nach oben

   

John Gilmour

 

Frachtdampfschiff, das im ersten Weltkrieg gesunken ist. 60 m lang und 8 m breit. Neben dem Schiff liegen zwei gebrochene Masten. Tiefe: 35 m - 42 m.


 

  nach oben

   

Istra - Frachter

 

Frachtschiff aus der Jahrhundertwende das durch eine Kollision in zwei Teile zerbrach.
Sehr schön zu betauchen.

Länge ca. 80 m, Tiefe 28 - 42 m

Gefahr durch verlorene Fischernetze und herumliegende Minen !!!


 

  nach oben

Bitte beachten:

 

Notwendig zum Tauchen an den Wracks :

  • Ein gültiges Attest für Tauchtauglichkeit

  • Ein gültiges Sporttauch-Brevet (einer anerkannten Tauchorganisation)

  • Kroatische Tauchgenehmigung (gilt für ein Jahr ab Erwerb in ganz Kroatien  und kann bei Scuba Rovinj vor Ort gekauft werden)

  • CMAS ** oder PADI AOWD oder SSI AOWD oder vergleichbares Brevet und mindestens 40 Tauchgänge

 

!! BITTE DRINGEND BEACHTEN !!

Die Demontage und Mitnahme von Wrack-Teilen wird von der
kroatischen Regierung mit Geld- und  Gefängnisstrafen geahndet.
Sollte an den Wracks Munition gefunden werden,
wird dringend davon abgeraten, diese zu berühren!

 


  nach oben

 
 
 


Follow us on twitter! Find us on facebook! EDER + BERGER TV on youtube RSS-Feeds aus unserm Blog Sport EDER + BERGER Blog

Teilen